Doktorierenden-Stelle „Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte“

An der Abteilung für Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte, Historisches Institut der Universität Bern ist per 1. Januar 2023 oder nach Vereinbarung im Rahmen des bereits genehmigten SNF Ambizione-Projekts „Stauseen und Umsiedlungspolitik im Alpenraum nach 1918 – zwischen Teilhabe und Ausgrenzung peripherer Gesellschaften“ 1 Doktorierendenstelle (75 %) neu zu besetzen.

Tätigkeit ab 01.01.2023
Bewerbungsschluss: 24.10.2022

Die Universität Bern strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in akademischen Positionen an und fordert deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Aufgaben
Abfassung einer Dissertation zur Geschichte von Stauseeprojekten im heutigen Slowenien (Betreuung der Dissertation durch Prof. Dr. Christian Rohr)
Unterstützung des Projektleiters Dr. Sebastian De Pretto bei der Durchführung des Gesamtprojekts
Voraussetzungen
Abgeschlossenes Masterstudium in Geschichte, ggf. in Kombination mit Nachbardisziplinen
Sehr gute bis gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Slowenischkenntnisse (verpflichtend), zumindest passive Italienischkenntnisse (erwünscht)
Wir bieten
Die Laufzeit der Stelle beträgt 4 Jahre.
Dienstort ist die Universität Bern.
Die Bezahlung erfolgt nach den Richtlinien für Doktorierende des Schweizerischen Nationalfonds (SNF).
Die Bewerbung sollte folgende Unterlagen enthalten:
Motivationsschreiben
CV inkl. allfälliger Liste der Publikationen und Vorträge
Leseprobe eines allein verfassten wissenschaftlichen Textes auf Deutsch, Englisch oder Slowenisch (ca. 15-20 Seiten, kann auch ein Kapitel der Masterarbeit sein)
Angabe zweier Referenzpersonen

Die Bewerbungsgespräche finden in den ersten Tagen des Novembers 2022 via Zoom statt.

Nähere Auskünfte:
Dr. Sebastian De Pretto, Email: sebastian.depretto@kulturen-der-alpen.ch
Annuschka Lochner, Tel. +41 31 684 83 42, Email: annuschka.lochner@unibe.ch

Bitte klicken Sie auf den untenstehenden Link
Jetzt bewerben
, um sich zu bewerben.


www.unibe.ch