Die PHBern verleiht pro Jahr rund 750 Lehrdiplome und ist damit eine der grossen Pädagogischen Hochschulen der Schweiz. Ebenso bedeutend ist ihr Engagement in der Weiterbildung für Lehrpersonen und Schulleitende sowie in den Bereichen Medienbildung und berufsfeldbezogene Forschung, Entwicklung und Evaluation.

Das Institut für Forschung, Entwicklung und Evaluation (IFE) koordiniert den Bereich Forschung, Entwicklung und Evaluation der PHBern. Es unterstützt die Verbindung von Forschung mit der Lehre und dem Berufsfeld, sorgt für eine zielführende Vernetzung innerhalb sowie ausserhalb der Hochschule und führt eigene Projekte durch.

Das Projekt «Vom Volkslied zum Popsong» ist im Schnittbereich zwischen historischer Musikpädagogik und historischer Bildungsforschung verortet. Es will der Frage nachgehen, wie sich das Fach Musik in der Deutschschweizer Volksschule des 20. Jahrhunderts inhaltlich und didaktisch entwickelt hat. Dazu werden Lehrmittel, Lehrpläne, Schulgesetze, Rechenschaftsberichte der Regierungen, kantonale Schulblätter und schweizerische Lehrerzeitschriften analysiert und mit qualitativen Methoden ausgewertet.

Nähere Informationen unter:
www.phbern.ch/vom-volkslied-zum-popsong

Per 1. Januar 2021 suchen wir:

Wissenschaftliche Hilfsassistentin oder Wissenschaftlicher Hilfsassistent

20 %

Aufgaben

  • Mitarbeit im Projekt
  • Quellenarbeit (Recherchen in Archiven, Bibliotheken, Sammlungen u.a.)
  • Mitarbeit bei der Bestimmung des Datenmaterials
  • Datenkontrolle, Aufbereitung und Bereinigung

Ihr Profil

  • Immatrikuliert als Studierende(r) einer Schweizer Universität
  • Bachelor in einem mit dem Projekt in Zusammenhang stehenden Studiengang (Geschichte, Erziehungswissenschaft o.a.)
  • Historische Grundlagenkenntnisse (Kenntnisse in Geschichtsschreibung sowie historischer Schulgeschichte von Vorteil)
  • Gute Kenntnisse in der computergestützten Auswertung qualitativer Daten (mit MAXQDA) sowie MS-Office bzw. Bereitschaft zur raschen Einarbeitung in Programme
  • Kenntnisse und Erfahrung mit Quellenarbeit sowie in qualitativer Forschungsmethodik
  • Gute mündliche wie schriftliche Kommunikationsfähigkeit sowie Planungs- und Organisationsfähigkeit
  • Hohe Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Die PHBern bietet

  • Vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten in wissenschaftlichen Arbeiten
  • Jahresarbeitszeit
  • Die Stelle ist für 30 Monate befristet

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 15. November 2020 per E-Mail an

bewerbung.ife@phbern.ch

Weitere Auskünfte erteilt

Barbara Schweizer, Dozentin für Erziehungswissenschaften
(barbara.schweizer@phbern.ch)

Bewerbungsunterlagen von Stellenvermittlungsbüros können wir leider nicht berücksichtigen.