Die PHBern verleiht pro Jahr rund 750 Lehrdiplome und ist damit eine der grossen Pädagogischen Hochschulen der Schweiz. Ebenso bedeutend ist ihr Engagement in der Weiterbildung für Lehrpersonen und Schulleitende sowie in den Bereichen Medienbildung und berufsfeldbezogene Forschung, Entwicklung und Evaluation.

Das Institut für Forschung, Entwicklung und Evaluation (IFE) koordiniert den Bereich Forschung, Entwicklung und Evaluation der PHBern. Es unterstützt die Verbindung von Forschung mit der Lehre und dem Berufsfeld, sorgt für eine zielführende Vernetzung innerhalb sowie ausserhalb der Hochschule und führt eigene Projekte durch.

Angaben zum IFE Forschungsprojekt:
« Politiques linguistiques familiales et institutions scolaires :
le cas de parents francophones à Berne »
A l'heure où de fortes dynamiques liées aux langues semblent à l'œuvre en ville de Berne, le projet se penche sur les parents fran-cophones. Quelle est leur attitude envers le bi/plurilinguisme de leurs enfants? Comment envisagent-ils leur rôle et celui de l'école dans la transmission des langues? Quels rapports entretiennent-ils avec les institutions éducatives locales? Cette recherche qualitative selon une approche compréhensive est ancrée en didactique des langues et des cultures et requiert une étroite collaboration avec les sciences sociales. Elle permettra aux acteurs francophones d'agir sur les instances institutionnelles qui bénéficieront en retour de propositions didactiques.

Per 1. August 2019 oder nach Vereinbarung suchen wir:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlicher Mitarbeiter

20 %
Befristet vorerst für ein Jahr, Verlängerung bis Projektende 31.07.2023 vorgesehen.

Aufgaben

Mitarbeit im Projekt in Zusammenarbeit mit der Projektleiterin, insbesondere:
• Einbringen des eigenen Fachwissens in das Forschungsprojekt
• Organisation, Durchführung, Analyse und Auswertung von qualitativen Befragungen bei Französisch sprechenden Eltern
• Verfassen von Berichten, Referaten und wissenschaftlicher Artikeln (Deutsch)

Ihr Profil

• Dissertation oder Master in Sozialanthropologie oder Soziologie
• Wissenschaftliches Interesse am Thema
• Erfahrung mit unterschiedlichen qualitativen Forschungsmethoden
• Selbständige und zuverlässige Arbeitsweise

Die PHBern bietet

• Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team
• Flexible Arbeitszeiten
• Mitarbeit in einem innovativen Forschungsprojekt

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 9. Februar 2019 an

personal.vwf@phbern.ch

Weitere Auskünfte erteilt

Frau Dr. Jésabel Robin, jesabel.robin@phbern.ch, +41 31 309 23 37